Notwendige Unterlagen

Objektangaben und Objektunterlagen

Grundsätzlich erforderlich für realkreditfähige Wertermittlungen:

  • Aktueller Grundbuchauszug (nicht älter als 6 Monate)
  • Auszug aus der Liegenschaftskarte (maßstäblich)
  • Vermaßte Planunterlagen, die den zu bewertenden Stand der baulichen Anlagen wiedergeben
  • Aktuelle Baulastenauskunft (Sofern der Auftraggeber nicht die Erleichterungsregelung für Objekt im Kleindarlehenbereich akzeptiert)

Grundsätzlich zusätzlich erforderlich für realkreditfähige Wertermittlungen bei Eigentumswohnungen:

  • Teilungserklärung
  • Aufteilungsplan

Grundsätzlich zusätzlich erforderlich für realkreditfähige Wertermittlungen bei Erbbaurechten:

  • Erbbaurechtsvertrag
  • Angabe des aktuell gezahlten Erbbauzinses

Grundsätzlich zusätzlich erforderlich für realkreditfähige Wertermittlungen bei Objekten deren Wert auf Basis des Ertragswertes bestimmt wird (z.B. Mehrfamilienhaus):

  • Aufstellung der Mieteinnahmen und exemplarische Mietverträge

Grundsätzlich zusätzlich erforderlich für realkreditfähige Wertermittlungen bei Objekten mit bis zu 1/3 gewerblichem Rohertrag:

  • Gewerbliche Mietverträge

Grundsätzlich zusätzlich erforderlich für realkreditfähige Wertermittlungen bei Projekten:

  • Baugenehmigung
  • Kostenschätzung/Kostenberechnung

Wünschenswerte Unterlagen:

  • Planungsrechtliche Auskunft
  • Anlieger-/Erschließungsbeitragsbescheinigung
  • Flächen/Kubaturermittlung

In bestimmten Ausnahmefällen können darüber hinaus weitere Unterlagen erforderlich werden. Dies kann insbesondere dann der Fall sein, wenn Eintragungen in Abt. II des Grundbuchs vorliegen. Hier ist nach sachverständiger Entscheidung ggf. die Vorlage der jew. Eintragungsbewilligung notwendig.

Firmensitz Düsseldorf

Emanuel-Leutze-Str. 8
40547 Düsseldorf

Fon: (02 11) 26 00 63 - 80
Fax: (02 11) 26 00 63 - 90

Geschäftsstelle Dortmund

Lissaboner Allee 6-8
44269 Dortmund

Fon: (02 31) 94 97 299